Rheuma: Volkskrankheit in der Schweiz

Schmerzen in Form von Stechen, Schiessen, Reissen, Brenen im Bewegungsapparat in Muskeln, Sehnen, Bändern und Gelenken gehören zum Krankheitsbild Rheuma. Immer mehr Menschen in der Schweiz leiden darunter. Die Naturheilkunde kann hier entlasten.


Das Wort Rheuma stammt aus dem griechischen und bedeutet "Fluss" oder "Strömung". Und genau dieser Fluss im Körper oder die fliessende, freie Bewegung ist bei der Erkrankung Rheuma gestört. Bei Rheuma klagen Patienten in meiner Praxis eben dann genau über reissende, stechende, brennende Schmerzen, die sehr unangenehm sind.


Rheuma wird auch als die "Krankheit der vielen Gesichter" bezeichnet. Über 400 unterschiedliche Krankheitsbilder werden unter diesem Begriff zusammengefasst. Es können Gelenke, Wirbel, Knorpel, Gelenkinnenhaut, Sehnen, Muskeln und Nerven betroffen sein, teilweise mit sehr schwerwiegenden Krankheitsverläufen.


Als Alternativmediziner wende ich bei rheumatischen Erkrankungen häufig die Pflanzenheilkunde an. Bekannte Pflanzen der sogenannten Phytotherapie sind die Teufelskralle, Wallwurz, Brennnessel aber auch Arnika oder Curcuma. Die Behandlung kann zusätzlich mit Akupunktur und Ausleitenden Verfahren (z.B. Schröpfen) unterstützt werden.


Im Vordergrund dieser komplementärmedizinischen Therapieformen steht die Verbesserung des Immunsystems und Stoffwechsels. Im besten Fall gibt es damit eine Linderung der Beschwerden oder die Krankheit dehnt sich nicht weiter aus.


© 2020 by Oliver M. Bassler, www.oliver-bassler.ch

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now